Moin Hamburg!

Herzlich willkommen im Team.

Wer wir sind.

Wir, die FraSec Luftsicherheit GmbH, haben die Ausschreibung am Flughafen Hamburg gewonnen und werden zum 1. Januar 2022 die Luftsicherheitskontrollen nach § 5 LuftSiG übernehmen. Wir begrüßen Sie ganz herzlich und freuen uns auf die Zusammenarbeit!

Wir sind eine Tochtergesellschaft des Fraport Konzerns und sind eines der größten und wichtigsten Sicherheitsunternehmen in Deutschland. Mit über 30 Jahren Erfahrung sind wir an mehreren Standorten deutschlandweit vertreten. Unser Heimatflughafen und der Unternehmenssitz liegen in Frankfurt am Main, einem der bedeutendsten Luftverkehrsdrehkreuze weltweit. Neben dem Frankfurter Flughafen sind wir weiterhin an den Flughäfen Stuttgart, Köln/Bonn und Berlin mit unserem umfangreichen Dienstleistungsportfolio tätig.

Lernen Sie FraSec als Arbeitgeber näher kennen und entdecken Sie unsere attraktiven Benefits.

Für Fragen sind wir jederzeit über unsere E-Mail frasec-hamburg@frasec.de für Sie erreichbar!

Diversity.PNG

 

Was bedeutet ein Auftraggeber Wechsel für Sie?

Im Grunde genommen gar nicht so viel, wie es erscheint. Sie haben als Arbeitnehmerin oder Arbeitnehmer das Recht auf einen Betriebsübergang und dürfen somit FraSec als neuen Arbeitgeber anerkennen. Wie genau das abläuft, welche Rechte Sie haben und was es zu beachten gilt, haben wir unten stehend für Sie zusammengestellt.

Für ein persönliches kennenlernen, freuen wir uns Sie zu unseren Infoveranstaltungen einzuladen und mit Ihnen ins Gespräch zu kommen. 

Die Termine für die Infoveranstaltungen werden in Kürze hier bekannt gegeben. 

 

Was ist ein Betriebsübergang?

Ein Betriebsübergang findet statt, wenn ein Betriebsteil von dem ursprünglichen Betriebsinhaber zu einem neuen Inhaber übergeht. Durch die Übernahme der Luftsicherheitskontrollen (Betriebsteil) der FraSec Luftsicherheit GmbH (neuer Inhaber) am Flughafen Hamburg greift deshalb der § 613a des BGB, welcher einen Betriebsübergang deutlich für Sie als Arbeitnehmerin oder Arbeitnehmer definiert. 

Der wichtigste Vorteil für Sie als Arbeitnehmerin oder Arbeitnehmer ist hierbei, dass Ihr Arbeitsverhältnis im Sinne der Rechtsnachfolge zur FraSec Luftsicherheit GmbH übergehen wird. 

Wir haben für Sie im Folgenden alle wichtigen Fragen zusammen gefasst und beantwortet. Sie können uns auch jederzeit kontaktieren oder sich direkt über unser Kontaktformular melden. 

Rechte und Pflichten bei einem Betriebsübergang nach § 613a BGB 

(1) Geht ein Betrieb oder Betriebsteil durch Rechtsgeschäft auf einen anderen Inhaber über, so tritt dieser in die Rechte und Pflichten aus den im Zeitpunkt des Übergangs bestehenden Arbeitsverhältnissen ein. Sind diese Rechte und Pflichten durch Rechtsnormen eines Tarifvertrags oder durch eine Betriebsvereinbarung geregelt, so werden sie Inhalt des Arbeitsverhältnisses zwischen dem neuen Inhaber und dem Arbeitnehmer und dürfen nicht vor Ablauf eines Jahres nach dem Zeitpunkt des Übergangs zum Nachteil des Arbeitnehmers geändert werden. Satz 2 gilt nicht, wenn die Rechte und Pflichten bei dem neuen Inhaber durch Rechtsnormen eines anderen Tarifvertrags oder durch eine andere Betriebsvereinbarung geregelt werden. Vor Ablauf der Frist nach Satz 2 können die Rechte und Pflichten geändert werden, wenn der Tarifvertrag oder die Betriebsvereinbarung nicht mehr gilt oder bei fehlender beiderseitiger Tarifgebundenheit im Geltungsbereich eines anderen Tarifvertrags dessen Anwendung zwischen dem neuen Inhaber und dem Arbeitnehmer vereinbart wird.

(2) Der bisherige Arbeitgeber haftet neben dem neuen Inhaber für Verpflichtungen nach Absatz 1, soweit sie vor dem Zeitpunkt des Übergangs entstanden sind und vor Ablauf von einem Jahr nach diesem Zeitpunkt fällig werden, als Gesamtschuldner. Werden solche Verpflichtungen nach dem Zeitpunkt des Übergangs fällig, so haftet der bisherige Arbeitgeber für sie jedoch nur in dem Umfang, der dem im Zeitpunkt des Übergangs abgelaufenen Teil ihres Bemessungszeitraums entspricht.

(3) Absatz 2 gilt nicht, wenn eine juristische Person oder eine Personenhandelsgesellschaft durch Umwandlung erlischt.

(4) Die Kündigung des Arbeitsverhältnisses eines Arbeitnehmers durch den bisherigen Arbeitgeber oder durch den neuen Inhaber wegen des Übergangs eines Betriebs oder eines Betriebsteils ist unwirksam. Das Recht zur Kündigung des Arbeitsverhältnisses aus anderen Gründen bleibt unberührt.

(5) Der bisherige Arbeitgeber oder der neue Inhaber hat die von einem Übergang betroffenen Arbeitnehmer vor dem Übergang in Textform zu unterrichten über:

 

1. den Zeitpunkt oder den geplanten Zeitpunkt des Übergangs,

2. den Grund für den Übergang,

3. die rechtlichen, wirtschaftlichen und sozialen Folgen des Übergangs für die
Arbeitnehmer und

4. die hinsichtlich der Arbeitnehmer in Aussicht genommenen Maßnahmen.

(6) Der Arbeitnehmer kann dem Übergang des Arbeitsverhältnisses innerhalb eines Monats nach Zugang der Unterrichtung nach Absatz 5 schriftlich widersprechen. Der Widerspruch kann gegenüber dem bisherigen Arbeitgeber oder dem neuen Inhaber erklärt werden.

Ja, die FraSec Luftsicherheit GmbH erkennt die Betriebszugehörigkeit an.

Nein. Auch die FraSec Luftsicherheit GmbH ist Mitglied im Arbeitgeberverband BDLS und bringt die jeweils gültigen Tarifverträge zur Anwendung. 

Mit dem vorherigen Dienstleister geschlossene individuelle Sondervereinbarungen bleiben unter Berücksichtigung bisheriger betrieblicher Regelungen durch den Betriebsübergang zunächst unangetastet.

Sollten Sie dem Betriebsübergang widersprechen, geht Ihr Arbeitsverhältnis nicht auf die FraSec Luftsicherheit GmbH über, sondern es verbleibt bei Ihrem bisherigen Arbeitgeber. Der bisherige Arbeitgeber muss dann prüfen, ob eine Weiterbeschäftigung in seinem Unternehmen möglich ist. Kann der bisherige Arbeitgeber keine Alternativbeschäftigung anbieten, kann er von der Möglichkeit Gebrauch machen, Ihr Arbeitsverhältnis betriebsbedingt zu beenden.

Der bestehende Schichtrhythmus wird unter Berücksichtigung bestehender betrieblicher Regelungen zunächst beibehalten und gegebenenfalls im Rahmen der Mitbestimmung an die neuen Auftragsanforderungen angepasst.

Grundsätzlich zahlt die FraSec Luftsicherheit GmbH zum Ende eines jeden Monats, spätestens am drittletzten Werktag die Löhne. Sollte am Standort Hamburg die Lohnzahlung zu einem anderen, ggf. zum manteltarifvertragskonformen Zeitpunkt stattfinden, wird dieser Lohnzahlungszeitpunkt zunächst nicht verändert.

Sie erhalten sowohl eine neue Dienstbekleidung als auch einen neuen Flughafenausweis. Sie erhalten hierzu zeitnah nähere Informationen.

Bereits beantragter und genehmigter Urlaub bleibt unangetastet. Resturlaube werden im Rahmen der Regelungen des Bundesurlaubsgesetztes (BurlG) berücksichtigt.

Ja. Rechte und Pflichten, die durch Betriebsvereinbarungen geregelt sind, sind Inhalt Ihres Arbeitsverhältnisses und gehen im Rahmen des Betriebsübergangs auf die FraSec Luftsicherheit GmbH über. Die Betriebsvereinbarungen gelten weiter.

Nein. Ihr Arbeitsvertrag, welchen Sie mit dem aktuellen Dienstleister geschlossen haben, wird durch FraSec Luftsicherheit GmbH übernommen.

Auch befristete Arbeitsverhältnisse gehen im Rahmen des Betriebsübergangs auf FraSec Luftsicherheit GmbH über. Regelungsinhalte und Fristen bleiben unangetastet. 

Ja, Sie erhalten eine neue Shopping Card. Restguthaben kann nicht auf die neue Karte übertragen werden. 

Nein. Elternzeit, welche beim vorherigen Dienstleister beantragt und genehmigt wurde, behält Gültigkeit.

Ja, insofern dem Betriebsübergang nicht widersprochen wird.